News

Privat Krankenversicherte sehen sich im Vorteil

16.10.2018 | Privat Krankenversicherte sehen sich im Vorteil

Bei einer Befragung von rund 6.000 gesetzlich und privat Krankenversicherten ließ die Kassenärztliche Bundesvereinigung kürzlich auch erheben, wie GKV und PKV im Vergleich beurteilt werden. Dabei standen Kosten und Leistungen im Fokus. Ergebnis: Von den Privatversicherten stimmen 57 Prozent der Aussage „Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung habe ich eher Vorteile“ zu. Lediglich 10 Prozent sehen sich insgesamt eher im Nachteil. 19 Prozent meinen, es gebe keine nennenswerten Unterschiede, 14 Prozent wollen sich nicht dazu äußern. Anders das Bild bei den Kassenpatienten: Von ihnen attestieren nur 22 Prozent der GKV Vorteile gegenüber der PKV. 23 Prozent erkennen überwiegend Nachteile. Keinen Unterschied sehen 24 Prozent, mit 31 Prozent möchte aber auch fast jeder Dritte die Frage nicht beantworten. Entgegen der verbreiteten Annahme, dass eine private Krankenversicherung in höheren Lebensjahren zu einer Belastung würde, sehen sich auch mehr als die Hälfte der 60- bis 69-jährigen Privatversicherten im Vorteil – und lediglich 13 Prozent im Nachteil.   Eine richtige Beratung, auch im Bezug der Entwicklung der Beiträge, sollte für eine private Krankenversicherung Standard sein. Eckpunkte sind, Beitragsverlauf einer PKV, Altersrückstellung, Beitragsentlasung im Alter,Vorteil der medizinischen Versorgung. Die Finanzberatung mit Schwerpunkt von sicherer Geldanlage und Altersvorsorge kann regional in Neumarkt,Postbauer-Heng und Freystadt persönlich wahrgenommen werden. Digital in ganz Deutschland.
> weiterlesen
Führen die US-Staatsschulden zu Turbulenzen?

11.10.2018 | Führen die US-Staatsschulden zu Turbulenzen?

Die Verschuldung der USA wächst ungebrochen, politischer Wille zum Schuldenabbau ist nicht erkennbar. Warnungen vor einer Zuspitzung werden daher lauter. Aktuell erreichen die Verbindlichkeiten von Staat und Unternehmen zusammen die Marke von 50 Billionen Dollar; das sind rund 250 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, 25 Prozent mehr als bei der letzten Weltfinanzkrise. An Alarmzeichen herrscht kein Mangel. So handelt es sich laut den Analysten von Bianco Research bei knapp 15 Prozent der im S&P 1500 vertretenen Unternehmen um „Zombies“ – ihre Gewinne vor Steuern und Zinsen reichen für die Bedienung ihrer Verbindlichkeiten nicht aus. Der Anteil hatte vor der letzten Großkrise (Ende 2007) bei 5,7 Prozent gelegen. Das Volumen der Leveraged Loans, das sind hochspekulative Kredite an bonitätsschwache Unternehmen, erreichte 2017 mit 1,6 Billionen Dollar ein Rekordhoch. Die Sozialversicherungen wirtschaften bereits heute defizitär, obwohl das im letzten Jahr erst für 2021 erwartet wurde. Bei den Studienkrediten wuchs das Defizit in diesem Jahr von prognostizierten 8,4 Milliarden auf 36 Milliarden Dollar an. Und, und, und. In Anbetracht dieser bedenklichen Entwicklung empfehlen manche Analysten, als Krisenvorsorge wieder mehr Gold ins Portfolio zu holen. Der aktuelle Kurs des Edelmetalls liegt derzeit so niedrig wie zuletzt Anfang 2017. Wenn er als Krisenindikator gewertet werden kann, dann zeigt sich darin allerdings noch eine große Gelassenheit an den Finanzmärkten. Bleiben Sie ruhig und bedacht und handeln Sie nicht voreilig! Die Finanzberatung mit Schwerpunkt von sicherer Geldanlage und Altersvorsorge kann regional in Neumarkt,Postbauer-Heng und Freystadt persönlich wahrgenommen werden. Digital in ganz Deutschland.
> weiterlesen
Wenn die Kurse nach unten gehen, berichten alle ...

10.10.2018 | Wenn die Kurse nach unten gehen, berichten alle ...

Alle berichten wenn die Kurse nach unten gehen , keiner das es eine gute Einstiegschance ist!  
> weiterlesen
A380-Anleger betreten Neuland – zwangsweise

05.10.2018 | A380-Anleger betreten Neuland – zwangsweise

Mit dem A380 brachte Airbus 2005 eine neue Klasse von Riesen-Verkehrsflugzeugen auf den Markt, die den Luftverkehr auf eine neue Stufe heben sollte. Auch als Sachwert für geschlossene Fonds bot sich der vermeintliche Superflieger an. Mit großen Hoffnungen stiegen denn auch viele Anleger ein, die ein solides Asset in einem Zukunftsmarkt zu erwerben glaubten. Kürzlich endete der erste zehnjährige Leasingvertrag für einen A380, an dem Privatinvestoren sich beteiligen konnten. Unterm Strich steht eine Enttäuschung. Denn ein Anschluss-Leasingnehmer konnte nicht gefunden werden, weshalb die Fondsgesellschaft Dr. Peters den Flieger nun in Einzelteilen verkaufen will. So sollen die Anleger immer noch zwischen 2,2 und 3,0 Prozent p. a. Rendite einfahren können. Avisiert waren allerdings 7 bis 8 Prozent p. a. Voraussetzung für den halbwegs glimpflichen Ausgang ist, dass die Prognosen für die Veräußerungserlöse sich als zutreffend erweisen. Eine vergleichbare Verkaufsaktion gab es nämlich bisher nicht. Es gibt eben einen großen Unterschied zwischen geschlossenem und offenem Investmentfonds.
> weiterlesen
Sparen allein rechnet sich nicht

25.09.2018 | Sparen allein rechnet sich nicht

Durch die niedrigen Sparzinsen und der Inflation kommt es zum Geldverlust beim Sparer. Es gibt aber viele Möglichkeiten konservativ das Geld anzulegen.
> weiterlesen
Ein paar Objekteindrücke

14.09.2018 | Ein paar Objekteindrücke

Anbei einige Objektteindrücke der Firma Project-Investment.
> weiterlesen
Inflation auch im August bei 2,0 Prozent

13.09.2018 | Inflation auch im August bei 2,0 Prozent

Durch die gestiegenen Energiekosten ist die Inflation im August wieder gestiegen. Sie sollten bei der Geldanlage oder Ihrer Altersvorsorge drauf achen, dass der Zinssatz oder die Rendite über der Inflationsrate liegt !
> weiterlesen
Aktuelle Entwicklungen der PROJECT Gruppe  Ausgabe 06|2018

12.09.2018 | Aktuelle Entwicklungen der PROJECT Gruppe Ausgabe 06|2018

Dies sind die neuesten Themen:   »Metropolen 18« verlässt konzeptionsbedingte Blind Pool-Phase PROJECT investiert weiter in Metropolregionen Berlin, Nürnberg und München »Metropolen 18« mit sechs Objektinvestitionen PROJECT Immobilien schließt Verkauf in Hamburg-Schnelsen ab Neue Eigentumswohnungen in Berlin-Pankow: PROJECT Immobilien baut in Französisch Buchholz PROJECT Immobilien realisiert Studenten-Apartmentanlage für Investoren in Frankfurt am Main Verkaufsstart für Neubau mit 18 Eigentumswohnungen in Berlin-Steglitz-Zehlendorf Weiteres »Studio Living«-Apartmentprojekt von PROJECT Immobilien im Verkauf PROJECT Life Stiftung spendet insgesamt 6.000 Euro an soziale Berliner Einrichtungen
> weiterlesen
Edouard Carmignac gibt Fondsmanagement ab

12.09.2018 | Edouard Carmignac gibt Fondsmanagement ab

https://www.fundresearch.de/aktienfonds/Edouard-Carmignac-gibt-Fondsmanagement-ab.php
> weiterlesen
Seite 1 von 4